Istanbul

Die Fahrt nach Istanbul gehört zu den berühmtesten Strecken der Welt, nicht zuletzt durch Agatha Christie’s Murder on the Orient Express. Den Orient-Express gibt es nicht mehr (siehe https://www.seat61.com/OrientExpress.htm für einen Überblick über den Mythos Orient-Express). Nach Istanbul kommt man aber immernoch erstaunlich leicht: von Wien aus mit einmal Umsteigen, in ca. 36 Stunden, bequem im Schlafwagen zwei Nächte im Zug. Eine grandiose Reise!

Einen ersten Überlick bietet Rome2Rio:
https://www.rome2rio.com/map/Vienna/Istanbul

  1. Wien nach Bucharest: D-Zug, 19h. Buchbar am einfachsten direkt online bei den ÖBB.
  2. Bucharest nach Istanbul Halkali: 17h im Bosphor-Express

Also warum nicht nächsten Herbst oder nächstes Frühjar auf den Spuren des Orient-Express nach Istanbul fahren?

Siehe auch für Fotos: http://www.geo.de/reisen/community/reisebericht/445184/3/Orient-Express-mit-dem-Zug-von-Deutschland-in-die-Tuerkei

PS: In James Bonds „Skyfall“ spielt ein Zug ab Istanbul eine besondere Rolle: James Bond kämpft auf dem Dach des fahrenden Zuges. Die Szene wurde gedreht in der Gegend um Adana auf dem Teilstück Konya–Adana der Bagdadbahn, die dort das Taurusgebirge bezwingt. Bei dem Viadukt, von dem James Bond herabfällt, handelt es sich um die höchste Eisenbahnbrücke der Türkei, das „Giaour-Dere-Viadukt“, auf türkisch „Varda Köprüsü“ oder auch „Alman Köprüsü“ (Deutsche Brücke), südwestlich des Bahnhofes Hacikiri, 93m hoch 1200m lang.
http://www.eisenbahn-im-film.de/info/skyfall.htm

Schreibe einen Kommentar