Das Tempolimit… Geschwindigkeit ist für die Deutschen wie das Sturmgewehr für die US-Amerikaner.

Dank CSU… den ewig-gestrigen im Verkehrsministerium. Die Regierungskommission für die Verkehrswende empfehle ein Tempolimit auf Autobahnen, ist heute in Medien zu lesen. Das scheint aber nicht zu stimmen, auch wenn es dem Klima sicher helfen würde. Das CSU-geführte Verkehrsministerium hat dem vermeintlichen Vorstoß bereits eine Absage erteilt. https://www.klimareporter.de/verkehr/einen-gang-zurueck-bitte

Kohlestrom und Verkehr machen es vielen Staaten schwer, im Klimaschutz voranzukommen. Deutschlands CO2-Emissionen sind gestiegen, zeigt der „Brown to Green“-Report.

Die führenden Wirtschaftsmächte tun einer aktuellen Studie zufolge nicht genug für den Klimaschutz. Kohlestrom und Verkehr seien die größten Problembereiche, heißt es im diesjährigen „Brown to Green“-Bericht von Climate Transparency. Die G20-Staaten seien zusammen für rund vier Fünftel der weltweiten Treibhausgase verantwortlich und bezögen 82 Prozent ihrer Energie aus den fossilen Brennstoffen Kohle, Öl und Gas. […]

Der schnellste Weg zur Klimakrise

Würde die 3. Piste am Flughafen Wien-Schwechat gebaut werden, so hätte das so viele Emissionen zur Folge, wie das jährliche Leben von 580.000 Wienerinnen und Wienern. Oder so viel, wie das von 1,7 Millionen Inder*innen, von denen übrigens viele noch nie ein Flugzeug von innen gesehen haben. https://systemchange-not-climatechange.at/de/3-piste-der-schnellste-weg-zur-klimakrise/

Schweden meiden Flüge: Auf Schiene verreisen – oder gar nicht. Viele NordeuropäerInnen haben wegen des Klimas „Flugscham“: Sie bleiben beim Reisen auf dem Boden. Bahnfahren wird immer beliebter.

Sieben Weltcupsiege, drei WM-Medaillen und einmal Olympia-Gold sammelte der schwedische Biathlet Björn Ferry in seiner aktiven Sportkarriere. Für die anstehende Wintersportsaison hat ihn das öffentlich-rechtliche Fernsehen SVT als Kommentator angeheuert. Ferry hatte dafür eine Bedingung: keine Flugreisen. SVT musste akzeptieren, dass er nicht nur die 800 Kilometer von seinem nordschwedischen Wohnort zum Studio in Stockholm, […]

Nur 300 Gramm Fleisch pro Woche, kein Auto, keine Flüge Wollen Zürcher die CO2-Ziele erreichen, müssen sie ihren Lebensstil «herb» umstellen.

https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/das-2000wattzielliegt-noch-in-weiter-ferne/story/24853176?fbclid=IwAR2_pwNqWx5LbFy83qBpHO9xbVqpD3eDBys1XU8XjwHC1t7x-VX2Z4XhFoI Ab 2050 sollten die Zürcher nicht mehr auf Kosten anderer leben. Man wollte «enkeltauglich» sein, wie das heute heisst. Neuer Kühlschrank? Bessere Heizung? Solche Ersparnisse lassen sich machen, ohne den eigenen Lebensstil anzupassen. Und dies scheinen noch nicht viele Städter getan zu haben. Rund 40 Prozent des CO2-Ausstosses gehen auf Kosten des Fliegens und […]

Dänische Zeitung will künftig auf Inlandsflüge verzichten

Innerhalb Dänemarks wolle man nur noch auf Flugreisen setzen, wenn es zwingend notwendig sei. Stattdessen werde auf Züge und Busse umgestiegen. Auch auf den Reiseseiten der Zeitung gibt es nun Veränderungen: Bei allen Reisereportagen wird laut Jensen der Klimaabdruck einer vergleichbaren Reise mit Flugzeug, Auto, Bus oder Zug in einem Faktenkasten angegeben. Mehr Beiträge sollen […]

EUROPEAN CITIZENS‘ INITIATIVES

Please scroll down to download flyers! Sign the EU petition to end jet fuel subsidies:https://eci.ec.europa.eu/008/public/#/initiativeThen sign also for CO2-fee now:https://citizensclimateinitiative.eu/ Download, print (ideally in duplex mode) and spread the flyers to support the two initiatives! Spread on college campuses and in schools – on public bulletin boards – put in your neighbor’s mailbox – place […]

Green Washing

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.flughafen-stuttgart-leuchtdioden-weisen-piloten-den-weg.fe51534b-acb6-412a-bbbd-2002c22c14ef.html Im Blickpunkt steht aber besonders der Strombedarf. 2017 musste noch rund eine Gigawattstunde Strom für die komplette Befeuerung der Flugbetriebsflächen aufgewendet werden, obwohl ein Teil des Vorfelds bereits umgerüstet war. Zum Vergleich: Die Flughafengesellschaft mit allen Tochterunternehmen sowie ihren Mietern verbrauchte 2017 knapp 48 Gigawattstunden. Eine Gigawattstunde entspricht einer Million Kilowattstunden. Ganz Deutschland soll […]