Alternativer Geschäftsbericht der Deutschen Bahn AG 2017/18

http://www.bahn-fuer-alle.de/

Weiteres lustiges Faktum:

„Rüdiger Grube berät seit seinem Abgang als Bahn-Chef im vergangenen Jahr den Schwanauer Tunnelbauer Martin Herrenknecht, dessen Maschinen im Auftrag der Bahn zwei Tunnel für den neuen Großbahnhof Stuttgart 21 bohren. „

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-ex-bahnchef-grube-beraet-tunnelbohrfirma.efeb1130-19b9-4898-a508-e6392ab09171.html

Na, wie kommt es nur, dass dieses Tunnelbahnhofs-Wahnsinnsprojekt (keine Netzverbesserung, dafür 9 Milliarden kosten – bei einem ursprünglichen Finanzierungsplan von 4.5 Milliarden – und mehrere Jahre verspätete Fertigstellung) beschlossen wurde?

Schreib einen Kommentar