Das Fliegen wird preislich immer attraktiver…

Das kann man bezweifeln. Wo man mittlerweile nichtmal mehr den kleinen Trolley umsonst mitnehmen kann… «15 bis 20 Prozent der Schweizer CO₂-Emissionen sind auf die Fliegerei zurückzuführen». Es müsse daher bei jedem Einzelnen ein fundamentales Umdenken stattfinden. Denn ein Grossteil der Flüge sei nicht zwingend nötig. «Andere Länder, Kulturen und Menschen kennenzulernen und verstehen zu […]

Zug statt Flugzeug: Bahn hat weniger CO2-Ausstoß

https://www.augsburger-allgemeine.de/themenwelten/reise-urlaub/Zug-statt-Flugzeug-Bahn-hat-weniger-CO2-Ausstoss-id38614357.html So stoße ein Flugzeug auf 100 Kilometer pro Person fast zehnmal so viel CO2 aus wie ein Zug. Wer konsequent auf Flugzeug und Auto verzichte, kann seinen CO2-Fußabdruck um rund 20 Prozent senken. Wer fliegen muss, sollte wenigstens für Projekte zur CO2-Kompensation spenden. (Ich empfehle als vertrauenswürdig: Atmosfair!)

Lasst euch nicht verarschen: Lieber Zug statt Flug!

Airlines tun alles, um Economy-Flüge unbequemer zu machen – die Menschen sollen Priority buchen. In der Zwischenzeit lassen wir uns doch lieber in der Bahn den Kaffee servieren. ¯_(ツ)_/¯ http://www.reisereporter.de/artikel/1755-bahn-fahren-statt-economy-fluege-buchen-lasst-euch-nicht-verarschen Neulich ist eine unbedeutende Kleinigkeit passiert: Ich saß in Köln am Gate und wartete. Ich war früh da, deshalb saß ich ganz vorn, direkt an der […]

Das Tempolimit… Geschwindigkeit ist für die Deutschen wie das Sturmgewehr für die US-Amerikaner.

Dank CSU… den ewig-gestrigen im Verkehrsministerium. Die Regierungskommission für die Verkehrswende empfehle ein Tempolimit auf Autobahnen, ist heute in Medien zu lesen. Das scheint aber nicht zu stimmen, auch wenn es dem Klima sicher helfen würde. Das CSU-geführte Verkehrsministerium hat dem vermeintlichen Vorstoß bereits eine Absage erteilt. https://www.klimareporter.de/verkehr/einen-gang-zurueck-bitte

Kohlestrom und Verkehr machen es vielen Staaten schwer, im Klimaschutz voranzukommen. Deutschlands CO2-Emissionen sind gestiegen, zeigt der „Brown to Green“-Report.

Die führenden Wirtschaftsmächte tun einer aktuellen Studie zufolge nicht genug für den Klimaschutz. Kohlestrom und Verkehr seien die größten Problembereiche, heißt es im diesjährigen „Brown to Green“-Bericht von Climate Transparency. Die G20-Staaten seien zusammen für rund vier Fünftel der weltweiten Treibhausgase verantwortlich und bezögen 82 Prozent ihrer Energie aus den fossilen Brennstoffen Kohle, Öl und Gas. […]